Tafeln - Sagenweg

Route 1

Attiswil - Höchchrüz - Schmiedenmatt - Hintereggstrasse - Buechmatt - Niederbipp
1.1
Attiswil
1.2
Attiswil
1.3
Attiswil
1.4
Attiswil
1.5
Attiswil
1.6
Farnern
1.7
Farnern
1.8
Rumisberg
1.9
Wolfisberg
1.10
Wolfisberg
1.11
Wolfisberg
1.12
Niederbipp

Route 2

Wiedlisbach - Rumisberg - Haltengasse - Kuhgasse - Hinteregg

2.1
Rumisberg
2.2
Rumisberg
2.3
Rumisberg
2.4
Rumisberg

Route 3

Niederbipp - Oberbipp - Rumisberg - Gugger - Brunnmatt - Luchern - Hintereggstrasse

3.1
Oberbipp
3.2
Oberbipp
3.3
Oberbipp
3.4
Oberbipp
3.5
Oberbipp
2.1
Rumisberg
3.6
Farnern
3.7
Farnern
3.8
Rumisberg

Panoramatafeln

   

Seit dem 27. Juni 2009 finden Sie an
folgenden Standorten Panoramatafeln:

- Bättlerchuchi

- Ankehubel

- Reckenacker

- Stierenberg

Diese, mit viel Liebe zum Detail gestalteten
Panoramatafeln, zeigen Ihnen das Alpenpanorama
auf eine sehr übersichtliche Art und Weise.

Weitere Sehenswürdigkeiten

 
Freistein bei der Kirche Attiswil A.1 Attiswil
Ein sogenannter Menhir. Aus einer uralten Kultstätte entstand eine Schutzstätte für Verfolgte
"Bärner Stein" Gletscherfindling im Burchwald G.1 Attiswil
Ein Überbleibsel aus der letzten Eiszeit.
Ein geschützter erratischer Block aus hartem Granit.
Felssturzgebiet in der Teuffelen L.1 Attiswil
31.Mai 1983: 1 Million Kubikmeter Weid- und Waldboden
rutschen zu Tale
Entstehung "Farnerer Terrasse" Parkplatz Dorf A.2 Farnern
Nach dem Rückzug des Gletschers am Jurasüdfuss
entstand durch Rutschungen von Gesteinsmassen ein
neues Gelände.
Hedda Koppé-Haus, Gotthelfs "Glunggebäuerin" B.2 Farnern
Die Gotthelffilm-Glunggenbäuerin Hedda Koppé als
liebenswerte und gesprächige Bewohnerin von Farnern.
"Lauch" - ein eigenartiger Flurname E.2 Farnern
Sprachliches Relikt für typische Felsformationen im Bipperamt
Buchistöckli - Geschichte einer vielseitigen Verwendung A.3 Oberbipp
Vom Waschhaus, Schlachthaus zum Ausstellungsraum
Das Zehntenhaus B.3 Oberbipp
Vom Lagerhaus für die Zehnten-Abgaben an den Landvogt
zum schönen Wohnhaus.
Oberbipper Kirche - archäologische Grabungen C.3 Oberbipp
3 Kirchen aus verschiedenen Epochen.
"Grabmal für die Ewigkeit" D.3 Oberbipp
Gräber aus langer Vergangenheit.
Römischer Gutshof E.3 Oberbipp
Ein ehemaliger Gutshof schlummert unter der Erde.
Der Mühleweiher F.3 Oberbipp
Einen beschaulichen Moment am Idyll geniessen.
Schloss Bipp G.3 Oberbipp
Ein ehemaliges Landvogtei-Schloss wüsste Vieles zu erzählen...
"Giesserwägli" - ein mühsamer Arbeitsweg E.4 Niederbipp
Ein langer, beschwerlicher Arbeitsweg für die ehemaligen
Schmelzi-Arbeiter vom Berg.
Quarzit-Findling aus der Riss-Eiszeit F.4 Niederbipp
Sehenswerter Findling.
Hans Roth-Brunnen am Dorfplatz A.5 Rumisberg
Erinnerung an den Retter der Stadt Solothurn.
Ehemalige Gipsfabrik in Rumisberg ("Gipsi") B.5 Rumisberg
Abbau und Verwendung von Salz-und Gipsvorkommen
im Bipperämter Jura.
Dolinen auf der Hinteregg C.5 Rumisberg
Verwitterungstricher in Kalklandschaften, entstanden
durch unterirdische Entwässerungen
.
Natur - und Umweltschutz ("Vögeli-Walter") E.5 Rumisberg
Hege und Pflege von Wald und Tieren durch Walter Tschumi, genannt "Vögeli-Walter".
"Durchbruch" Hintereggstrasse Entstehung F.5 Rumisberg
1857-2007: 150-Jahresfeier zur Entstehung der Strasse.
Historisches Städtchen Wiedlisbach diverse Tafeln
750-jährige Froburger-Stadt.
Natur- und Umweltschutz ("Vögeli Walter") A.7 Wiedlisbach
1929-1983 Präsidentschaft des Naturschutzvereins Wiedlisbach und Umgebung von Walter Tschumi.