Barfussweg

 

Barfusslaufen ist gesund und eine gute Gelegenheit für eine einfache Therapie: am besten läuft man barfuss auf abwechslungsreichen und unebenen Naturböden.

Die Füsse finden die natürliche Stellung wieder, alle Muskeln werden gleichmässig trainiert, die Wölbungen der Füsse gewinnen Kraft und Halt – und dies überträgt sich entspannend auf den ganzen Körper. Die Unebenheit des Untergrundes muss durch Muskelarbeit ausgeglichen werden und dies ist zugleich Training für die Gefässe. Der Kältereiz regt die Durchblutung an, stärkt die Abwehr und fördert die Funktion der Orange. Das barfüssige Laufen wirkt als Prophylaxe gegen Stürze; durch die unterschiedlichen Reize wie Druck, Tempeatur und Unebenheiten wird die Sensibilität gefördert. Auch für das Gleichgewicht spielt die Fähigkeit der Füsse, den Untergrund zu spüren, eine grosse Rolle.

Geniessen Sie die Stille und Kühle des Waldes, den Duft von Tannnadeln, Harz, Blüten und Sträuchern und den Gesang der Vögel… und den wohltuenden, gefühlvollen Fuss-Kontakt zu unserer Erde!

Frisch auf .. nehmen wir den Barufssweg am Waldrand von Wiedlisbach unter die Füsse.